Vortrag zum Thema: "Die weltliche Schule - eine vergessene Bildungsalternative"

Ich habe die Ehre, zum Thema: "Die weltliche Schule - eine vergessene Bildungsalternative" vorzutragen.

In der Zeit der Weimarer Republik gab es in vielen preussischen Großstädten - so auch in Bochum - sogenannte "weltliche" oder "freie" Schulen, an denen das Fach "Lebenskunde" den Religionsunterricht ersetzte. Zugleich waren diese Schulen einer fortschrittlichen Reformpädagogik verpflichtet. Von den Kirchen wurden sie heftig angefeindet. Die Nazis schlossen diese Schulen; nach dem zweiten Weltkrieg existiert diese Schulform nur noch theoretisch im Grundgesetz als "bekenntnisfreie Schule" weiter.

 

Vorher wollen wir wieder - wie im letzten Jahr - einen Gang auf den Tippelsberg machen. Interessierte treffen sich um 16.30 Uhr auf dem Parkplatz von "Lisas Palmengarten".

Johannes Schwill

 

 

PS: Unser November-HuMi wird am 6.11. im AWO-City-Treff, Bleichstraße 8, Bochum-Mitte (Nähe Hauptbahnhof) stattfinden. Dr. Christoph Jünke von der Leo-Kofler-Gesellschaft spricht zum Thema: Leo Kofler - ein sozialistischer Humanist

 

Wann?

  • 2 Okt, 19:00 Uhr

Wo?

Lisas Palmengarten
Herner Str. 335/343
44807 Bochum