Höhepunkte 2018/2019

In den Schuljahren 2018/2019 und 2019/2020 bildeten wir nun schon zum achten Mal an 8 Projekttagen im Jugendclub Petershagen jeweils 16 bzw. 18 Schülermediator*innen der Fred-Vogel-Grundschule Fredersdorf und der Grundschule Am Dorfanger Petershagen aus. Mit den feierlichen Zertifikatsübergaben im Februar 2019 und 2020 starteten die Streitschlichter*innen ihre Schulmediations-Dienste in den Hofpausen im Team mit den erfahrenen Schüler*innen der 5. und 6. Klassen und unterstützen ihre Mitschüler*innen im Schulalltag Konflikte gewaltfrei zu lösen. Die neue Schulmediations-Ausbildung werden wir im Herbst 2020 beginnen. Dabei werden wir u.a. von den Gemeinden Fredersdorf-Vogelsdorf und Petershagen-Eggersdorf, dem Lokalen Aktionsplans Märkisch Oderland - Demokratie leben! Und dem Deutschen Kinderhilfswerk unterstützt.

14 Streitschlichter*innen der Fred-Vogel-Grundschule und der Grundschule Am Dorfanger nahmen an einem Rap-Workshop des Tuned-Jugendprojekts teil. Sie texteten zwei tolle Streitschlichter-Rap-Songs und präsentierten diese bei Schulfesten und am Welthumanistentag 2018 in Berlin.

Am 12. und 19. Mai 2018 nahmen 69 Jugendliche an den JugendFEIERN in der Schlosskirche Altlandsberg und im Schloss Neuhardenberg teil und wagten mit uns den feierlichen Schritt ins Erwachsenwerden. Wie im Jahr zuvor wurden diese Veranstaltungen gemeinsam mit dem Landesverband organisiert und durchgeführt. Für unser Vorbereitungsprogramm und das Festprogramm arbeiteten wir mit bewährten Partnern, wie  der PELLE Musicalschule und den Fellows, der Band der Hugo Distler Musikschule Strausberg zusammen. Die Barnimer Eastside Fun Crew begeisterte mit ihren Tanzeinlagen. In diesem Jahr am 11. und 18. Mai 2019 nahmen 106 Teilnehmer*innen an der JugendFeier teil und der Feierort Kulturhaus Rüdersdorf kam hinzu.

Lebenskundeschüler*innen und viele andere Schüler*innen der Fred-Vogel-Grundschule Fredersdorf engagieren sich nun schon im dritten Jahr für eine Grund- und Oberschule in Peru. Am Kindertag 2018 gab es einen schulweiten Spendenlauf sowie einen Projekttag mit Renaco - Netzwerk für Kinder in Lateinamerika e.V. und im Winter eine Bücherspendenaktion sowie einen Weihnachtsmarktstand zugunsten der Partnerschule. Brieffreundschaften wurden begonnen und die Schulprojektinitiatorin Rosa Carhuamaca Quispes kam aus Peru zu Besuch und berichtete den Kindern vom Verbleib der Spenden für unsere Partnerschule in Puerto Lagarto im tropischen Regenwald. Im Juni 2019 besuchte sie mit uns das Kinderrechtefilmfestival in Potsdam und den Lebenskundeunterricht an der Fred-Vogel-Grundschule. Am 2. Oktober 2019 fand in den Klassen 2-5 ein Projekttag zum globalen Lernen "Meine Welt + Deine Welt = Unsere Welt" mit dem Schwerpunkt Peru mit vielen Workshops statt, die von Renaco, Bildung trifft Entwicklung sowie Lehrer*innen und Erzieherinnen der Fred-Vogel-Grundschule angeboten wurden. Die Eltern organisierten ein internationales Buffet und der Erlös ging an die Partnerschule in Peru.

Am 30. Januar 2019 veranstalteten wir in der Grundschule Eggersdorf eine sehr gut besuchte Informationsveranstaltung für Eltern zum Thema "Pubertät -  oder wie umarme ich einen Kaktus?" bei der heiß diskutiert wurde.

Im März 2019 startete an der Fred-Vogel-Grundschule das Filmprojekt "Film ab für Kinderrechte in Deutschland und Peru!" bei dem Lebenskundeschüler*innen der 4. und 5. Klassen einen eigenen Kurzfilm über Kinderrechte produzierten. Dabei wurden wir professionell unterstützt von dem Projekt "Klappe auf für Demokratie und Kinderrechte" des Kinder- und Jugendfilm Berlin e.V. Der fertige Kurzfilm "Schwestern in Not" wurde am 4. Juni 2019 auf dem Kinderrechte-Filmfestival im Thalia Filmtheater Potsdam-Babelsberg präsentiert und ist jetzt online bei youtube. Er soll auch in Peru gezeigt werden. Am 29.11.2019 fand in diesem Rahmen der Workshop Internetritter statt, bei dem es um einen konstruktiven Umgang mit Hatespeech und Cybermobbing ging. Im Frühjahr / Sommer 2020 findet erneut das KinderrechteFilmprojekt statt.

An der Grundschule Am Dorfanger Petershagen waren neben dem regulären Lebenskundeunterricht und der Schulmediations-AG, die Schüler*innen des Lebenskunde-Projektes Schülerzeitung und das Lebenskunde-Theaterprojekt sehr aktiv.

Wir unterstützen weiterhin eine syrische Familie in Petershagen und engagieren uns in den Netzwerken Kreis-Kinder-und Jugendring Märkisch Oderland, im Helferkreis für geflüchtete syrische Familien und im lokalen Bündnis für Familie Petershagen.

Einige unserer Vereinsmitglieder lassen sich zu Humanistischen Feierredner*innen ausbilden.