Höhepunkte 2017

Anfang des Jahres 2017 bildeten wir an 8 Projekttagen im Jugendclub Petershagen erneut 16 Schülermediator*innen der Fred-Vogel-Grundschule Fredersdorf und der Grundschule Am Dorfanger Petershagen aus. Sie nahmen im  Frühjahr 2017 ihre Arbeit im Team mit den erfahrenen Streitschlichter*innen der 5. und 6. Klassen auf und unterstützen kontinuierlich ihre Mitschüler*innen darin, im Schulalltag Konflikte gewaltfrei zu lösen. Die neue Schulmediations-Ausbildung begannen wir im Herbst 2017.

Im Mai 2017 nahmen 50 Jugendliche an 3 JugendFeierterminen im Schloss Neuhardenberg und der Schlosskirche Altlandsberg teil und wagten den feierlichen Schritt heraus aus der Kindheit.

Lebenskundeschüler*innen der Fred-Vogel-Grundschule Fredersdorf engagierten sich für eine Schule in Peru mit einem Hot-Dog-Verkauf und bei einer Bücherspendenaktion auf dem schulischen Weihnachtsmarkt sowie beim Petershagener Weihnachtsmarkt. Die Schulprojektinitiatorin Rosa Carhuamaca Quispes kam aus Peru zu Besuch und berichtete den Kindern von der Partnerschule in Puerto Lagarto im tropischen Regenwald, die von unserem Kooperationsvereins Renaco - Netzwerk für Kinder in Lateinamerika e.V. unterstützt wird.

Die Schülerinnen des Lebenskunde-Projektes Schülerzeitung an der Grundschule Am Dorfanger Petershagen haben mit ihren mittlerweile 15 erarbeiteten Ausgaben an einem Schülerzeitungs-Wettbewerb in Brandenburg teilgenommen. Die Druckkosten konnten weiter über Spendeneinwerbung finanziert werden.

In insgesamt 4 schulinternen Vorstellungen und einer Hort- und Elternveranstaltung an der Grundschule Am Dorfanger präsentierten die Theaterschüler*innen ihre lebenskundlichen Theaterstücke einem großen Publikum.  

Im November veranstalteten wir in der Grundschule Am Dorfanger Petershagen eine sehr gut besuchte Informationsveranstaltung für Eltern zum Thema "Pubertät -  oder wie umarme ich einen Kaktus?"

Wir unterstützen weiterhin eine syrische Familie in Petershagen und engagieren uns in den Netzwerken Kreis-Kinder-und Jugendring Märkisch Oderland, im Helferkreis für geflüchtete syrische Familien und im lokalen Bündnis für Familie Petershagen.