• David Driese
    Foto: Konstantin Börner | Nordsonne IdentityDavid Driese

Vorstand des Humanistischen Verbandes Berlin-Brandenburg KdöR erweitert – David Driese wird in den Vorstand berufen

David Driese, der zuvor die Abteilung Bildung mit dem Humanistischen Lebenskundeunterricht im Verband leitete, wird seinen Schwerpunkt auch künftig im Bildungsbereich haben. Die Fachabteilungen Bildung und Jugend werden ab dem 1.9. in seiner Verantwortung liegen, ebenso wie der Ausbau der Verbandsaktivitäten in Brandenburg und die gesamtverbandliche Mitgliederarbeit.

Jan Gabriel, Präsident im Humanistischen Verband Berlin-Brandenburg KdöR, freut sich über die Berufung von David Driese in den Vorstand.

"Mit ihm haben wir eine Person gefunden, die seit vielen Jahren für den Humanistischen Verband in Berlin und Brandenburg aktiv ist. Seine Berufung ist ein wichtiges Signal, denn wir wollen, gemeinsam mit unseren Regionalverbänden, die Angebote in Brandenburg weiter ausbauen. Genau wie in Berlin bereits geschehen, streben wir auch im Land Brandenburg die Anerkennung als Körperschaft des öffentlichen Rechts an. Ich bin mir sicher, dass David Driese auf Vorstandsebene entscheidend dazu beitragen wird, den Humanistischen Verband Berlin-Brandenburg auf dem bereits so erfolgreichen Weg hin zu einem politisch und gesellschaftlich wichtigen Akteur zu stärken."

David Driese wird ab dem 1. September den Vorstand des Humanistischen Verbandes Berlin-Brandenburg erweitern
Die Hoffotografen GmbH David Driese wird ab dem 1. September den Vorstand des Humanistischen Verbandes Berlin-Brandenburg erweitern

"Weltlicher Humanismus ist für mich besonders in diesen Zeiten die moderne Antwort, wie wir Zusammenleben können, uns weiterentwickeln und dabei das Menschliche nicht aus den Augen verlieren. Besonders die steigende Zahl an religionsfreien Menschen in Deutschland bestärkt mich darin, nun im Vorstand einer derart gesellschaftlich relevanten Organisation zu sein. Ich danke dem Präsidium für das entgegengebrachte Vertrauen, freue mich auf die vor mir liegenden Aufgaben und die Möglichkeit, weiterhin Beruf und Überzeugung miteinander im Einklang halten zu können", kommentiert David Driese seine Berufung.

David Driese ist dem Verband seit Jahrzehnten ehrenamtlich und beruflich eng verbunden. 1998 trat er im Humanistischen Regionalverband Ostbrandenburg e.V. in den Jugendverband, den Jungen Humanist_innen (JuHu), ein und war dort jahrelang in leitenden ehrenamtlichen Funktionen aktiv. 2006 wurde Driese Vorstandsmitglied im damaligen Dachverband der Brandenburger Regionalverbände. Als Referent des ehemaligen Geschäftsführers des Humanistischen Verbandes Berlin begleitete er zwischen 2010 und 2012 die Fusion der Brandenburger Regionalverbände und des Berliner Verbandes zum Humanistischen Verband Deutschlands, Landesverband Berlin-Brandenburg e.V. Danach wurde der studierte Sozialpädagoge Mitarbeiter und stellvertretender Geschäftsführer beim Mobilen Beratungsteam Brandenburg gegen Rechtsextremismus und übernahm den ehrenamtlichen Vorsitz des Humanistischen Regionalverbandes Ostbrandenburg. Seit 2016 leitete er die Abteilung Bildung und war für den Humanistischen Lebenskundeunterricht verantwortlich.

Der Humanistische Verband Berlin-Brandenburg ist seit Januar 2018 Körperschaft des öffentlichen Rechts. Mit über 1.250 Mitarbeiter_innen gehört der Verband gemessen an der Angestelltenzahl zu den hundert größten Arbeitgebern in Berlin.

Kontakt

Bild des Benutzers Stefanie Determeyer
Stefanie Determeyer
Referentin für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit