Humanistischer Verband Berlin-Brandenburg unterstützt "Berliner Erklärung zur Stärkung der politischen Bildung an Berliner Schulen"

Infolge lesen Sie den Wortlaut der "Berliner Erklärung zur Stärkung der politischen Bildung an Berliner Schulen", die der Humanistische Verband gemeinsam mit anderen Bildungs- und Fachverbänden unterstützt:

  1. Die politische Bildung ist uns ein sehr wichtiges Anliegen, deren Stärkung wir begrüßen.
  2. Die Stärkung des Faches Politische Bildung mit einer zusätzlichen Stunde und einer separaten Benotung darf nicht mit der gleichzeitigen Kürzung von Stunden anderer Fächer im gesellschaftswissenschaftlichen Bereich einhergehen.
  3. Für die konkrete Umsetzung ist die Stundentafel insgesamt kritisch in den Blick zu nehmen. Für alle gesellschaftswissenschaftlichen Fächer zusammen sind in den Klassen 7 bis 10 in Berlin jeweils 4 Stunden (Integrierte Sekundarschule) bzw. 5 Stunden (Gymnasium) pro Schuljahr vorgesehen. In fast allen Bundesländern ist das Stundenkontingent für das zweite Aufgabenfeld deutlich höher. Hieran sollte sich auch Berlin orientieren.
  4. Der Entscheidungsprozess muss transparent und demokratisch ablaufen. Wir erwarten eine angemessene Beteiligung an der Entscheidungsfindung. Dies schließt ein, rechtzeitig über mögliche Modelle der Umsetzung informiert zu werden. Es muss ausreichend Raum und Zeit geben, Vorschläge einzubringen und ergebnisoffen zu diskutieren.

Zu den Unterzeichnern gehören neben Katrin Raczynski für den Humanistischen Verband Berlin-Brandenburg

  • Prof. Dr. Sabine Achour, Vorsitzende der Deutschen Vereinigung für politische Bildung e.V., Landesverband Berlin, Didaktik der politischen Bildung/ Politikwissenschaft, Otto-Suhr-Institut für Politikwissenschaft, Freie Universität Berlin
  • Maria Appel, stellv. Vorsitzende des Fachverbandes Philosophie Berlin e.V
  • Prof. Dr. Julia Dietrich, Didaktik der Philosophie und Ethik (Vertretung), Institut für Philosophie, Freie Universität Berlin
  • Henning Franzen, Koordinator der Fachseminare Ethik/Philosophie in Berlin
  • Dankfried Gabriel, Vorsitzender des Fachverbandes Ethik Berlin e.V.
  • Sophia Gerber, Fachseminarleiterin Ethik/Philosophie
  • Melanie Heise, Vorsitzende des Fachverbandes Philosophie Berlin e.V., Praktische Philosophie und Didaktik der Philosophie, Humboldt-Universität zu Berlin
  • Margret Iversen, stellv. Vorsitzende des Fachverbandes Ethik Berlin e.V., Koordinatorin für Ethik und L-E-R im LISUM
  • Steve Kenner, stellv. Vorsitzender der Deutschen Vereinigung für politische Bildung e.V. Landesverband Berlin
  • Oberkonsistorialrat Dr. Friedhelm Kraft
  • Prof. Dr. Kirsten Meyer, Praktische Philosophie und Didaktik der Philosophie
  • Institut für Philosophie, Humboldt-Universität zu Berlin
  • Irina Nowak, Fachseminarleiterin Ethik/Philosophie
  • Marco Parizek, stellv. Vorsitzender der Deutschen Vereinigung für politische Bildung e.V., Landesverband Berlin
  • Klemens Rinklake, 1. Vorsitzender des Verbandes Deutscher Schulgeographen e.V., Landesverband Berlin 
  • Dr. Peter Stolz, Vorsitzender des Verbandes deutscher Geschichtslehrer e.V. Landesverband Berlin,
  • Fachseminarleiter Geschichte/ Sozialkunde/ Politikwissenschaft
  • Dr. Gerhard Weil, Sprecher des Bündnis Pro Ethik

Kontakt

Bild des Benutzers Thomas Hummitzsch
Thomas Hummitzsch
Referent für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Bild des Benutzers David Driese
David Driese
Leitung der Abteilung Bildung

Links zum Thema