• Erfahren Sie mehr zur Debatte um die Streichung von Schwangerschaftsabbrüchen aus dem Strafgesetzbuch am 31.Oktober 2022 im Haus des HUMANISMUS
    Erfahren Sie mehr zur Debatte um die Streichung von Schwangerschaftsabbrüchen aus dem Strafgesetzbuch am 31.Oktober 2022 im Haus des HUMANISMUS

§ 218 abschaffen! Aber wie?! Debattenstand, Positionen, nächste Schritte

Der § 218 StGB muss weg! Darin sind sich Humanist_innen einig – doch wie geht das am besten und wie sollte der Schwangerschaftsabbruch dann alternativ geregelt werden?! Darüber machen sich Humanist_innen in ganz Deutschland Gedanken und debattieren über mögliche Lösungen. Da kürzlich verschiedene Diskussions- und Arbeitsprozesse zu ihrem Ende gekommen sind, wollen wir über Debattenstand, Positionen und weiteres Vorgehen informieren.

Nachdem der für bundespolitische Themen zuständige HVD Bundesverband beschlossen hatte, sich für die Streichung des § 218 aus dem Strafgesetzbuch einzusetzen, wurde das Thema auf der Mitgliederversammlung des HVD Berlin-Brandenburg 2019 aufgegriffen und intensiv über die Neuregelung von Schwangerschaftsabbrüchen debattiert. Da der Beschluss des Bundesverbandes über die konkrete Umsetzung noch vage blieb, wurde diskutiert, wie die Entkriminalisierung von Schwangeren und die Streichung gestaltet werden könnten. Aufgrund der Komplexität des Themas konnte auf der Mitgliederversammlung jedoch keine Empfehlung an den Bundesverband beschlossen werden und die Klärung dieser Fragen wurde einem Landesarbeitskreis übertragen, der sich in den zurückliegenden zwei Jahren intensiv mit unterschiedlichen Facetten des Themas befasst hat.

Angesichts der neuen politischen Konstellationen in der Bundesregierung, die berechtigte Hoffnung auf Bewegung in dieser Frage aufkommen lässt, war es indes notwendig geworden, zeitnah über eine differenzierte Positionierung mit konkreten Empfehlungen zur Umsetzung an die Bundesregierung zu verfügen, weshalb sich auch der Bundesverband wieder des Themas angenommen hatte.

In dieser Infoveranstaltung sollen die HVD-internen Prozesse und Arbeitsergebnisse vorgestellt werden, wozu die Aktiven des Bundesverbandes und des Landesarbeitskreises herzlich eingeladen sind.

Wir freuen uns auf eine engagierte Diskussion und eine rege Teilnahme!

Agenda:

  1. Begrüßung und Einführung
  2. Vorstellung des Positionspapiers des HVD-Bundesverbandes (Dr. Christine Zunke)
  3. AK § 218: Bericht vom Arbeitsgruppenprozess und seiner Ergebnisse (Dr. Ines Scheibe, AK-Sprecherin)
  4. Diskussion
    Moderation: Daniela Trochowski

Wann?

  • 31 Okt, 18:00 Uhr

Wo?

Haus des HUMANISMUS
Potsdamer Str. 157
10783 Berlin
030 20 64 67 540

Öffnungszeiten:
Di, Do 10-16 Uhr
Mi 12-18 Uhr

Kontakt

Bild des Benutzers Luise Schirmer
Luise Schirmer
Teamleitung Mitglieder und Engagement
0160 97 27 01 22