Fortbildung: Ein Argumentationstraining gegen rassistische und diskriminierende Positionen - Haltung zeigen und widersprechen

QUALIFIKATION FÜR FACHKRÄFTE IN DER SOZIALWIRTSCHAFT

"Jetzt geht alles Geld in die Flüchtlingshilfe – und was ist mit unseren Obdachlosen?" "Die bekommen alles, wir bekommen nichts!" Diese Parolen sind beispielhaft dafür, wie Konflikte um gerechte Verteilung nur vor dem Hintergrund der Herkunft von Menschen betrachtet werden. Sie beruhen oftmals auf nationalistischem Ein- und Ausschlussdenken und rassistischer Ausgrenzung. Wie können wir dem mit unseren Ideen von Vielfalt und Menschenrechten begegnen? Dieses Argumentationstraining stellt Ihnen Handwerkszeug und Gesprächsstrategien zur Verfügung. Es unterstützt Sie dabei, sicherer im Umgang mit Eltern, Jugendlichen oder Klient_innen zu werden. Je nach Bedarf und Wunsch erarbeiten Sie sich kommunikative Gegenstrategien und können diese in praktischen Übungen erproben.

Referentinnen:

WIEBKE ELTZE ist Diplom-Politologin mit dem Schwerpunkt Politische Erwachsenenbildung und Trainerin für Demokratie und Pluralität. Von 2009 bis 2016 war sie tätig für Lichtblicke – Netzwerk für Demokratie und Toleranz. Sie arbeitet als freie Referentin im Bereich Rassismus- und Rechtsextremismusprävention.

DR. BERIT SCHRÖDER, Sozial- und Politikwissenschaftlerin, ist Projektleiterin der Fachund Netzwerkstelle gegen Rechtsextremismus, für Demokratie und Vielfalt moskito. Seit 2000 ist sie in der politischen Jugend- und Erwachsenenbildung tätig.

Teilnehmer_innenzahl: max. 15

Teilnahmegebühr: 300 Euro, ermäßigt 250 Euro

Die Fortbildung ist gemäß §11 Abs. 1 Berliner Bildungsurlaubsgesetz (BiUrlG) als Bildungsveranstaltung anerkannt.

Anmeldungen an info@humanistische-akademie-bb.de

Jahresprogramm inkl. Teilnahmebedingungen

Immer auf dem Laufenden bleiben, hier kostenlos in unseren Newsletter eintragen. (austragen jederzeit möglich)

Zum Terminkalender

Wann?

  • 4 Jun, 09:00 Uhr

Wo?

Humanistische Akademie Berlin-Brandenburg
Brückenstraße 5A
Erdgeschoss links
10179 Berlin
030319886437

4. Juni 2019
9-16.30 Uhr