Humanistischer Lesekreis: Europa. Krise und Ende?

Die Krisen in Europa überlagern sich – und sie sind auch Krisen der Europäischen Union: Von der Finanzkrise 2008 bis zur Krise der europäischen Institutionen angesichts der Flucht von immer mehr Menschen aus Krieg und Not „nach Europa“, von der zunehmenden neoliberalen Verengung der Weiterentwicklung der EU bis zur Bedrohung gerade Europas durch den Terror des sog. „Islamischen Staates“ steht die EU vor ungelösten und offenbar schwer lösbaren Herausforderungen.

Der politische Philosoph Etienne Balibar begründet in seinem Band „Europa: Krise und Ende?“ reale Hoffnung auf eine alternative Entwicklung Europas und spitzt sein eingreifendes Denken auf die Frage zu: Wie kann diese Krise zum Ausgangspunkt eines demokratischen Neubeginns der europäischen Politik gemacht werden? Diskutieren Sie seine Beiträge gemeinsam mit uns am 26. September.

Moderation: TINA BÄR und RALF SCHÖPPNER

 

Alle Termine

Wann?

26 Sep 18:00

Wo?

Hofcafé Märkisches Museum
Straße am Köllnischen Park 5
10179 Berlin

Lesekreis:
26. September 2017
18.00 - 19.30 Uhr

Anmeldung an info@humanistische-akademie-berlin.de

In Kooperation mit dem Humanistischen Verband Deutschlands - Berlin-Brandenburg

Links zum Thema